Nächste Veranstaltungen

Neue Produkte

Neuigkeiten

Osterland Whisky Collection (OWC) auf Erfolgskurs.

Print Email

Osterland Whisky Collection (OWC) auf Erfolgskurs.
Ende März fand das 8. Whiskyfestival in Dresden-Radebeul statt.
Osterland Whisky Collection (OWC) auf Erfolgskurs.
Ende März fand das 8. Whiskyfestival in Dresden-Radebeul statt

Die stattliche Historie dieses Erfolgsfestivals misst sich unter anderem auch daran, dass es permanent ausverkauft ist. An Ausstellerplätzen wie an Besuchern. Das OWC-Label gründete sich im September 2016 und erst im Januar 2017 war für die jungen Altenburger eine mögliche Teilnahme abzusehen. So ergatterte das neue Label den letzten verfügbaren Ausstellerstandplatz und nahm zwischen Finch (Schwarzwald), der größten deutschen Whiskybrennerei, dem renommierten Schweden-Label Mackmyra, einer bekannten spanischen Sherry-Marke und einem tollen Zigarren-Händler, das mit 3 m² nahezu gigantische Areal in einem kleinen Hinterzimmer der Saalgalerie des Festival-Hotels „Goldener Anker“ in Radebeul, ein.

Für die jungen Whiskymaker Benedict, Enno und Max war die Teilnahme eine wichtige Erfahrung wie ihre Produkte im prallen Leben tatsächlich ankommen. Und kurz; es war für OWC, das Altenburger Mutterunternehmen und Label-Chef Stefan Müller ein großartiger Erfolg. Wie ein Lauffeuer hatte es sich schnell im Festival-Gelände herumgesprochen, dass hier wohl eine hochinteressante neue Marke am Start sei.

Das W-Team konnte sich nun vor Arbeit nicht retten. Gespräche, Fachsimpeln, verkaufen und ausschenken, die Kollegen an den Ständen beobachten – schlicht: Erfahrungen sammeln. Die Cheforganisatorin des Festivals, Grit Morgenstern, bemüht sich sehr um den neuen „Stoff“ und seine Protagonisten. Sie meinte: „…ein toller Einstieg für Euch, so etwas hatten wir hier lange nicht. Der 49iger und Eure Fassstärke sind hier glänzend angenommen und beurteilt worden.“ Sie meinte natürlich RED PEAK’s 49%vol. und RED PEAK’s Cask Strength in der Holzverpackung und Pipette. Fast ein Ritterschlag - wenn man bedenkt dass um die 1.200 Whiskies im Angebot gewesen sein sollen.

Kein Grund die Hände auf die Fässer zu legen, ein 10-jähriger und ein 17-jähriger Single Malt liegen zurzeit in der Endreife zum Finishing in Ex-Bourbon und Madeira-Fässern. Noch in diesem Jahr sollen sie die OWC-Serien als limitierte Einzelfass Abfüllungen bereichern.

SM.
Last modified on Samstag, 01 Juli 2017 08:05

  • WM Start mit Hattrick und Herrenhandtasche
    WM Start mit Hattrick und Herrenhandtasche

    WM Start mit Hattrick & Herrenhandtasche

    Pünktlich zum WM Start gibt es unser 3 Schuss - 3 Treffer Hattrick Kombi Päckchen für nur 99 Cent (auch im Onlineshop direkt bestellen, hier). Und wer sich bei unserer Torwand als treffsicher erweist, kann das Päckchen sogar kostenfrei mitnehmen. Perfekt für den vollkommenen WM-Genussabend ist die gepackte Herren-Handtasche mit 3 Altenburger Topprodukten aus der Brauerei, der Senf- und der Liqueurfabrik. Ab sofort im Werksverkauf für nur 6 €.


    15 Juni 2018 in News Read 92 times
  • Destillerie und Wissenschaft kommen zusammen
    Destillerie und Wissenschaft kommen zusammen Destillerie und Wissenschaft kommen zusammen                                                                                                           

    Altenburger Traditionsfirma und die Hochschule Anhalt|SaAn. schließen Kooperation

    Altenburg/Köthen. Die Destillerie & Liqueurfabrik  begeht in diesem Jahr ihr 70jähriges Bestehen, seit zwei Jahren unter neuer Führung. In dieser Zeit hat CEO Dr. Michael Schenk vorsichtig begonnen das mittelständische Unternehmen zu analysieren und das Portfolio auf neue Zeiten einzustimmen.              
    Die Bestandsaufnahme traditioneller erfolgreicher Produkte, ihre sinnvolle Überarbeitung und Marktanpassung standen und stehen ebenso im Mittelpunkt der Arbeit wie nunmehr auch die Entwicklung neuer Produkte im Bereich der alkoholfreien Getränke bis hin zu modernen Nahrungsergänzungsmitteln sowie die Erschließung neuer Marktsegmente. Beispielsweise hat das 2016 neu gegründete Label „Osterland Whisky Collection“ mit seinen limitierten Spezialabfüllungen bereits beachtliche Erfolge erzielt und internationale Auszeichnungen erhalten. Seriöse Weiterentwicklung benötigt theoretische und wissenschaftliche Grundlagen und so fand man in der Hochschule Anhalt in Bernburg/Köthen einen geeigneten Partner für gemeinsame Projekte. Die mit über 80 Studiengängen hochangesehene Bildungseinrichtung ist vor allem in den Bereichen Food- und Agribusiness, Ernährungstherapie , Biotechnologie, im Marketing sowie der Mediendigitalisierung spezialisiert. Seit über einem Jahr arbeiten Dr. Schenk und seine Mitarbeiter mit Prof. Dr. Dr. habil. Seewald und einigen seiner Studenten an der Profilierung erster gemeinsamer Projekte. Diese bislang sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mündet nun in einer fest fixierten Kooperationsvereinbarung über mehrere Jahre, deren Ratifizierung mit dem Präsidenten der Hochschule, Prof. Dr. Jörg Bagdahn und der Geschäftsleitung der Destillerie & Liqueurfabrik nunmehr am

    Donnerstag, den 24. Mai 2018, 10:00 Uhr,

    in den Räumen des Altenburger Unternehmens vorgenommen wird.                                                              

    Schwerpunkte der künftigen Zusammenarbeit sind u.a.:

    -          Gemeinsame Produktentwicklung in theoretischer und praktischer Erprobung bei Likören, Geisten und Bränden

    -          Aus- und Weiterbildung  u.a. bei Brennereitechnologien

    -          Fassausbau bei Getreidebränden

    -          Neuentwicklungen im Food- und Non-Food-Bereich

    -          Marketingkonzepte zu „Genusswerkstatt“ und Gesundheitswerkstatt“

    -          Wissenschaftliche Analyse der gemeinsamen Projekte

    Ihr Ansprechpartner:

    Herr Stefan Müller, MD

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Mobil: 0152.54151410

    24 Mai 2018 in News Read 955 times
  • 70 Jahrfeier der Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik
    70 Jahrfeier der Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik Seit nunmehr 70 Jahren genießen das Unternehmen und seine Produkte einen hervorragenden Ruf. Die vielen Prämierungen der Altenburger Spirituosen sprechen für sich, denn natürliche Rohstoffe und reinste Destillate garantieren die erstklassige Qualität. Vom 31.08. bis 01.09. begehen wir diesen Anlass feierlich auf dem Gelände der Altenburger Destillerie, unter anderem wird es einen Jubiläumsmarkt geben und wir stellen neue Produkte vor.

    Weitere Informationen zum genauen Ablauf folgen.


    27 April 2018 in Aktuelle Veranstaltungen/ Infos Read 1744 times
  • IFS Zertifizierung 2018 Higher Level für Altenburg
    IFS Zertifizierung 2018 Higher Level für Altenburg




    Auch in diesem Jahr wurde die Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik durch den TÜV Süd gemäß den Ansprüchen des International Food Standards (IFS) zertifiziert. Der International

    Food Standard dient der Sicherstellung eines einheitlichen Lebensmittelsicherheitsstandards und der Qualität von Lebensmitteln. Dabei werden Themenbereiche wie Ressourcen- und Qualitätsmanagement, Herstellungsprozess, hygienische Anforderungen und Produktverpackung sowie eine lückenlose Rückverfolgbarkeit und Transparenz in der gesamten Liefer- und Produktionskette einer strengen Prüfung unterzogen.

     

    „Für uns ist es mehr als wichtig, unseren Kunden jederzeit die höchste Produktqualität zu garantieren. Mit der Verleihung des IFS-Food Zertifikats wird unser hoher Sicherheitsstandart für all unsere Produkte besonders verdeutlicht. So wird das große Vertrauen, das sowohl Verbraucher als auch Handel in unsere hochwertigen Getränke setzen, auf höchstem Niveau bestätigt.

    16 Februar 2018 in News Read 2268 times
  • Strom aus der Dose
    Strom aus der Dose

    Geschafft. Erleichtert zeigen sich die beiden Leute aus Jena nach ihrem erfolgreichen Kolloquium. Mit der finalen Präsentation und der erzielten Höchstpunktzahl endete das Langzeitprojekt mit dem sich Sophie Schenk und Kornelius Komischke  der Aufgabe stellten, ein Produkt bis zu Marktreife zu entwickeln. Der Partner zur Unterstützung bei der Entwicklung eines Getränkes zielgruppenaffin war von Anfang an die Altenburger Destillerie & Liqeurfabrik. „Den Geschmack unserer eigenen Zielgruppe zu treffen dürfte so schwer doch nicht sein“, so Sophie. „Dass dabei eine umfangreiche Recherche und Planung bis zur Produktreife nötig ist, war eine wertvolle Erkenntnis und Erfahrung gewesen.“

    Bohrenden Fragen und stets neuen Wünschen zum Geschmack musste sich Destillateur und Entwicklungschef Benedict Skelton stellen. Parallel wurden am  Namen und dem Design mit Unterstützung der Marketingabteilung gefeilt. Hier konnten die Vorstellungen der Abiturienten zum Endprodukt auch Berücksichtigung finden. Neben Haptik und Aussehen mussten jedoch auch betriebswirtschaftlichen  Belange beachtet werden. Diese rundeten letztendlich das Bild der erfolgreichen Projektarbeit ab. Und dass „Strom“ nicht nur graue Theorie bleibt, sondern als echtes Produkt ab März in den Handel kommt, dafür stellt die Altenburger Destillerie und Liqueurfabrik  aktuell  die Weichen. Sophie und Kornelius werden dabei „ihren“ Vodka Energy weiterhin begleiten. Mehr Informationen unter www.strom-aus-der-dose.de





    28 Januar 2018 in News Read 1945 times